Maus und Mausi.

Heute habe ich eine kurze Konversation von den Eltern belauscht. Also. Das Herrli so: „Mausi!!“ Das Frauchen: „Ja.“ Dann das Herrli wieder:“Nicht du! Das Mausi-die Andere.“ Verstanden? Na, ich erkläre es euch. Das Frauli wird „Maus“ genannt. Ich soll „das Mausi“ sein. Jetzt habe ich zur Beschäftigung ur viele Spielmäuse bekommen. Aber keines dieser Tiere sieht auch nur im Geringsten mir oder dem Frauchen ähnlich! Hmmm????? Na, auf jeden Fall wurde heute sehr oft nach mir, also dem Mausi gerufen. Alle wollten wissen wo ich denn sei und was ich gerade tue. Und wenn ich etwas gemacht habe, hat es wieder geheißen ich soll mich ausrasten. Ich hab mir nämlich mein Beinchen verstaucht. Ist aber eh schon besser. Mäuse sind hart im Nehmen! Eure Lexie

Mein Tipp für das MS Frauli : Ausrasten und eine Ruhe geben ist angesagt, wenn es dir nicht gut geht oder dir etwas weh tut. Das Frauli macht sich nämlich oft Stress, was sie denn nicht alles tun muss. Und Stress beeinflusst die MS negativ: https://www.msges.at/leben-mit-ms/stress/

mskatze

MS Patientin und Britisch Kurzhaar Katzen

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s