Macska wird besucht!

Das versteht ihr nicht? Ich auch nicht. Nur weil das Frauli bei ungarischen Katzen ist, muss ich den Blog alleine schreiben. Sie besucht ein Tierheim in Ungarn, hat sie gesagt. Und „Macska“ hat sie auf eine Schachtel voll mit Katzenfutter geschrieben. Und dass wir, also ich und der Kater, gar nicht wissen, wie gut es uns geht. Das hat sie auch gesagt. Natürlich wissen wir das nicht. Woher auch? Sie kann ja gerne so eine Tierheim-Katze mitbringen. Die kann uns dann berichten, wie es dort so ist. Wobei! Mit anderen Miezen unterhalte ich mich nicht so gern. Und ungarisch miauen kann ich auch nicht!

Empfehlung und MS Tipp: Wer Tieren helfen will, aber keine bei sich aufnehmen kann oder will, der kann entweder finanziell oder mit Futterspenden Tierheime unterstützen. In manchen Tierheimen kann man sogar als Katzenschmuser den Katzen einen Besuch abstatten. Das sind Menschen, die Katzen streicheln oder mit ihnen spielen. So wie auch im „Noah“ – Tierheim in Ungarn.(http://www.noahtierheimungarn.de) Das MS Frauli liebt es übrigens, wenn auch sie einmal helfen kann. Das macht sie glücklich. Dass Helfen glücklich macht, ist sogar psychologisch bewiesen. Eure Lexie

mskatze

MS Patientin und Britisch Kurzhaar Katzen

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s