Zeckenbiss und Meisentod

Noch bis heute wurde der Kater umsorgt und mit Samthandschuhen angefasst, weil er es tapfer über sich ergehen ließ, dass ihm eine Zecke entfernt wurde. Dieses Mistviech hatte sich nämlich genau am Eck seines Auges festgebissen. Ganz still hat er sich verhalten, als man ihm mit der Zeckenzange näher rückte. Ganz anders heute. Wie ein wild gewordenes Tier stürmte er vom Garten in die Wohnung, mit einer toten Meise im Maul. Da war er dann für das Frauchen auf einmal nicht mehr „der brave Kater“. Warum nur? Am Meisten hat sie sich darüber aufgeregt, dass er seine Beute nicht gefressen hat, wenn er das Vogerl schon umgebracht hat. Naja. Weil die Meise ein Geschenk war. Dann meinte das Herrli noch, dass an so einem Vogel doch gar nichts dran sei, ausser Knochen. Undankbar diese Menschen!

Meine Empfehlung: Gegen Zeckenbisse werden wir Katzen regelmäßig geimpft. Trotzdem müssen diese grauslichen Viecher auch entfernt werden, wenn sie im Fell entdeckt werden. Zeckenzangen gibt es zum Beispiel unter „Katzenbedarf“ bei ZooRoyal.(http://Zooroyal.at) oder im Tierfachhandel. Das MS Frauli muss auch gegen Zecken geimpft werden, wenn sie sich viel in der Natur aufhält. Multiple Sklerose und Impfungen: http://msges.at. Eure Lexie

mskatze

MS Patientin und Britisch Kurzhaar Katzen

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s