Psychokater

Das Frauli hat sich heute wegen dem Kater ordentlich genieren müssen. Das ist ja eh nichts Neues. Aber dieses Mal war sein Verhalten ihr richtig peinlich. Einmal im Monat bekommt sie Besuch von einer Psychotherapeutin, um eine Gesprächstherapie zu machen. Das ist dem Frauli total wichtig, weil ja auch drüber gesprochen werden muss, wenn das Leben nicht so verläuft, wie es gewünscht gewesen wäre. Und diese vielen Veränderungen in ihrem Leben, auf die sie sich wegen der MS immer wieder aufs Neue einstellen musste. Na, auf jeden Fall gab es auch heute wieder so Einiges zu besprechen. Die Zeit zum Reden hätte auch fast ausgereicht, wenn nicht der Kater gestört hätte. Er sprang den Sessel der Therapeutin des Öfteren über die Rückenlehne an, was die Dame natürlich sehr erschrocken hat. Das hat er noch nie gemacht. Also, viel anderen Blödsinn. Aber das war neu. Vielleicht kommt auch der Kater mit Veränderungen nicht gut zurecht? Würde das Frauchen aber so reagieren wie er, dann wäre sie schon in der geschlossenen Anstalt!

Meine Empfehlung: Auch Katzen können mit Veränderungen nicht umgehen. Und je nach Charakter wird mit Rückzug oder Aggression reagiert. Psychische Erkrankungen gibt es also auch bei Tieren. Nachzulesen auf http://Tierwelt.ch. Und wenn es Hilfe für die Katzenseele gibt, dann wohl auch für chronisch kranke Menschen. Auf http://Psyonline.at das Fachgebiet Muliple Sklerose eingeben und die Suche nach einer passenden Therapeutin oder einem Therapeuten kann los gehen. Eure Lexie

mskatze

MS Patientin und Britisch Kurzhaar Katzen

2 Kommentare

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s