Tierklinik

Jetzt weiß ich nur zu gut, warum das Frauli Spitalsaufenthalte vermeidet, wenn dies möglich ist. Ich war 3 Tage lang in einer Tierklinik und es war nicht schön. Es waren zwar alle Ärzte lieb zu mir, aber was nützt mir das, wenn ich doch einfach nur nach Hause will. Daheim bekomme ich nun Medikamente. Auch nicht lustig. Aber ich bin in meiner vertrauten Umgebung. Vertraut sollte mir auch der Kater sein. Er kennt mich aber nicht mehr, macht einen Bogen um mich und pfaucht mich an. Ich rieche wahrscheinlich seltsam. Der kann wenigstens riechen. Meine Nasenlöcher sind verstopft. Das Alles belastet das Frauli sehr. Mir gehts aber eh schon viel besser. Ich muss nicht nocheinmal zur Fr. Doktor. Es ist alles Bestens. Na Frauchen, kommen dir diese Aussagen irgendwie bekannt vor?

Meine Empfehlung: Arztbesuche sind leider notwendig. Auch wenn Katze und Mensch das oft nicht wahrhaben wollen. Das Frauli wartet immer viel zu lange zu, wenn es ihr nicht gut geht. Es wird schon nichts sein, höre ich dann von ihr. Über meine Problemchen informiert sie sich sofort.(Katzenkrankheiten von A bis Z auf zooroyal.at) Aber wenn sie schon so wissbegierig ist, könnte sie gleich mal auf „msundich.at“ schauen. Eure Lexie

Zu Hause ist es am Schönsten!

mskatze

MS Patientin und Britisch Kurzhaar Katzen

5 Kommentare

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s